ADAPTATION OF RUSSIAN GERMANS IN INTERPRETATION OF GERMAN AUTHORS

V. P. Muradov /В. П. Мурадов

Abstract


This study has considered the integration of young emigrants into German society. 
The researchers have analyzed the problems the migrants face with, the peculiarities of young adults self-identity with a society and the forms and models of integration. 
Variety of factors including level of language, the reasons for migration and the attitude of local people toward newcomers have been taken into consideration.


Keywords


integration; society; self-identification; migration

References


Dietz B. Zwischen Anpassung und Autonomie: Russlanddeutsche in der vormaligen Sowjetunion und in der Bundesrepublik Deutschland. Berlin: Duncker & Humbolt GmbH, 1995. – 206 S.

Kiel S. Wie deutsch sind Russlanddeutsche? Eine empirische Studie zur ethnisch-kulturellen Identität in russlanddeutschen Aussiedlerfamilien. Münster/New York/Berlin/München: Waxmann Verlag, 2009. – 209 S.

Kirsch J. Migration von Russlanddeutschen: Aus gesellschaftlicher und ärztlicher Sicht. Berlin: Gallus Druckerei KG, 2004. – 140 S.

Kleindienst J. Zu diesem Buch: Erinnerungen an vergessene Schicksale. // Dyck L., Mehl H. Mein Herz blieb in Russland: Russlanddeutsche erzählen aus ihrem Leben. Berlin: Zeitgut, 2008. 9-35 S.

Menzel B., Engel C. Rückkehr in die Fremde? Ethnische Remigration russlanddeutgscher Spätaussiedler. Berlin: Frank&Timme, 2014. – 298 S.

Strobl R. Chancen und Probleme der Integration junger Aussiedler aus der früheren Sowjetunion. // Zuhause fremd - Russlanddeutsche zwischen Russland und Deutschland 3. Bielefeld: transcript Verlag, 2006. 87-109 S.

Westphal M. Aussiedlerinnen: Geschlecht, Beruf und Bildung unter Einwanderungsbedingungen. Bielefeld: Kleine Verlag, 1997. – 270 S.

Winter-Heider С. Mutterland Wort: Sprache, Spracherwerb und Identität vor de Hintergrund von Entwurzelung. Frankfurt: Brandes&Apsel, 2009. 263 S.

Zdun S. Ablauf, Funktion und Prävention von Gewalt : eine soziologische Analyse gewalttätiger Verhaltensweisen in Cliquen junger Russlanddeutscher. Frankfurt: Peter Lang GmbH, 2007. – 235 S.

Zinn-Thomas S. Kriminelle, junge Spätaussiedler-Opfer oder Täter? Zur Ethnisierung des Sozialen // Zuhause fremd - Russlanddeutsche zwischen Russland und Deutschland 3. Bielefeld: transcript Verlag, 2006. 307-321 S.

Zinn-Thomas S. Fremde vor Ort: Selbstbild und regionale Identität in Integrationsprozessen. Eine Studie im Hunsrück. Bielefeld: transcript Verlag, 2010. – 308 S.

Roll H. Deutsch sein und doch fremd sein - Jugendliche Aussiedler suchen ihre Identität. // Friedrich Ebert Stiftung: Digitale Bibliothek. 1999 URL: http://www.fes.de/fulltext/asfo/00230003.htm (дата обращения: 12.02.2017)

Sekler K. Integration junger Aussiedler und Spätaussiedler in Deutschland. Studie zur derzeitigen Situation. Hannover. 2008 URL: http://edok01.tib.uni-hannover.de/edoks/e01dh08/571086446.pdf (дата обращения: 03.05.2017)

TRANSLIT

Dietz B. Zwischen Anpassung und Autonomie: Russlanddeutsche in der vormaligen Sowjetunion und in der Bundesrepublik Deutschland. Berlin: Duncker & Humbolt GmbH, 1995. – 206 S.

Kiel S. Wie deutsch sind Russlanddeutsche? Eine empirische Studie zur ethnisch-kulturellen Identität in russlanddeutschen Aussiedlerfamilien. Münster/New York/Berlin/München: Waxmann Verlag, 2009. – 209 S.

Kirsch J. Migration von Russlanddeutschen: Aus gesellschaftlicher und ärz-tlicher Sicht. Berlin: Gallus Druckerei KG, 2004. – 140 S.

Kleindienst J. Zu diesem Buch: Erinnerungen an vergessene Schicksale. // Dyck L., Mehl H. Mein Herz blieb in Russland: Russlanddeutsche erzählen aus ihrem Leben. Berlin: Zeitgut, 2008. 9-35 S.

Menzel B., Engel C. Rückkehr in die Fremde? Ethnische Remigration russlanddeut-gscher Spätaussiedler. Berlin: Frank&Timme, 2014. – 298 S.

Strobl R. Chancen und Probleme der Integration junger Aussiedler aus der früheren Sowjetunion. // Zuhause fremd - Russlanddeutsche zwischen Russland und Deutschland 3. Bielefeld: transcript Verlag, 2006. 87-109 S.

Westphal M. Aussiedlerinnen: Geschlecht, Beruf und Bildung unter Einwanderungsbed-ingungen. Bielefeld: Kleine Verlag, 1997. – 270 S.

Winter-Heider S. Mutterland Wort: Sprache, Spracherwerb und Identität vor de Hinter-grund von Entwurzelung. Frankfurt: Brandes&Apsel, 2009. 263 S.

Zdun S. Ablauf, Funktion und Prävention von Gewalt : eine soziologische Analyse gewalttätiger Verhaltensweisen in Cliquen junger Russlanddeutscher. Frankfurt: Peter Lang GmbH, 2007. – 235 S.

Zinn-Thomas S. Kriminelle, junge Spätaussiedler-Opfer oder Täter? Zur Ethnisierung des Sozialen // Zuhause fremd - Russlanddeutsche zwischen Russland und Deutschland 3. Bielefeld: transcript Verlag, 2006. 307-321 S.

Zinn-Thomas S. Fremde vor Ort: Selbstbild und regionale Identität in Integra-tionsprozessen. Eine Studie im Hunsrück. Bielefeld: transcript Verlag, 2010. – 308 S.

Roll H. Deutsch sein und doch fremd sein - Jugendliche Aussiedler suchen ihre Iden-tität. // Friedrich Ebert Stiftung: Digitale Bibliothek. 1999 URL: http://www.fes.de/fulltext/asfo/00230003.htm (data obrashcheniya: 12.02.2017)

Sekler K. Integration junger Aussiedler und Spätaussiedler in Deutschland. Studie zur derzeitigen Situation. Hannover. 2008 URL: http://edok01.tib.uni-hannover.de/edoks/e01dh08/571086446.pdf (data obrashcheniya: 03.05.2017)


Refbacks

  • There are currently no refbacks.


Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0 International License.